Selbsterfahrung

Der Begriff Selbsterfahrung ist ein psychologischer Ausdruck für das Kennenlernen und Reflektieren über das Erleben und Agieren der eigenen Person. Die Selbsterfahrung ermöglicht es sich selbst besser zu verstehen, sich anzunehmen um z.B. Ängste oder andere Verhaltensweisen besser nachvollziehen zu können. Das kann helfen, sich von leidvollem Erleben zu befreien. Manchmal stehen psychosomatische Beschwerden, wie z.B. Schlaflosigkeit, immer widerkehrende Schmerzen, oder chronische Erkrankungen im Vordergrund. Oder das Leiden bezieht sich auf zwischenmenschliche Beziehungen, die als frustrierend erlebt werden. Gefühle der Angst oder Sinnlosigkeit, immer wiederkehrende Gedanken und Befürchtungen können Grund sein, eine psychologische Behandlung in Anspruch zu nehmen. Die Selbsterfahrung ermöglicht es unterbrochene Entwicklungen wieder aufzunehmen.

Innere Konflikte können gelöst werden. Die Dauer einer Behandlung kann unterschiedlich sein. Sie hängt davon ab, was erreicht werden soll. Zur wöchentlichen Stundenfrequenz gebe ich eine Empfehlung ab, diese wird aber von ihnen bestimmt. Voraussetzung für eine Psychologische Behandlung ist das Erstgespräch. Das Erstgespräch dient dem gegenseitigem Kennen lernen. Hier erfahren Sie auch genaueres über den Ablauf der Stunden, Kosten etc.